Close

Exklusive Büromöbel Produkte

drehsessel-web-dynamik-leichtigkeit managerschreibtisch-attention schreibtische-sideboards-pure-managementbuero drehsessel-ergonomische-spitzentechnik-hochwertiger-form
Web attention pure of course
office-polstermoebel-soft-relax crossline-prime-drehsessel-besuchersessel

open-up-drehsessel

chefschreibtisch-prime-exklusiver-anspruch-hohe-qualitaet
Office-Loungemöbel crossline prime open up prime
 manufaktur-exklusive-steh-sitz-bueromoebel  drehsessel-besucherstuehle-harmony-komfort  hochwertige-bueromoebel-fuehrungsebene-massivholz  managementbuero-X2-exklusive-bueroeinrichtung
Manufaktur individuell Harmony TIX Massivholzmöbel X2 Massivholzmöbel
 exklusive-bueromoebel-veron-management schreibtisch-bench-invitation-teambuero-management  drehsessel-element-hervorragende-ergonomie-sitzkomfort-design
veron invitation Element

Exklusive Büromöbel für das Management. Individuell gestaltete Büros bieten Raum für Kreativität.

exklusive-bueroeinrichtung-teamplayer

 

Exklusive Büromöbel Produkte im Managementbereich.

Exklusive Büromöbel für Teamplayer:

Die Anforderungen an eine Büroraumplanung für Teamplayer macht auch vor der Führungsebene nicht halt. Zunehmend uterstützt ein ideales, kommnunikatives Arbeitsumfeld den Teamleiter dabei, schnell und unkonventionell Vorgehensweisen zu verändern. Gewöhnlich arbeiten Teams in einem gemeinsamen Open-Space-Büro, daneben entstehen multifunktionale Zonen wie Working Cafés und Lounges für die informelle Kommunikation und kleine Meetings zwischendurch. Für Aufgaben, die hohe Konzentration erfordern, und ruhige Pausen bzw. als persönlicher Rückzugsort stehen Einzelbüros zur Verfügung, für die Teamleitung ebenso, wie für die Mitarbeiter. Die gesamte Arbeitsumgebung wird quasi zu einem Projektbüro, das auch flexible Sitzordnungen ermöglicht, denn in jeder Phase arbeiten verschiedene Teammitglieder enger zusammen. Die offene Umgebung eignet sich sehr gut für eine spontane Zusammenarbeit. Kommunikation und Transparenz rücken in den Mittelpunkt. Neben den offenen Raumstrukturen sind auch große Flatscreens typisch für alle Büros. Ein weiteres Charakteristikum ist die radikale Reduktion von Stauräumen, weil vermehrt auf Lösungen zur elektronischen Archivierung von Daten zurückgegriffen wird.

Nicht nur Produkte:

Die Einführung von Teamstrukturen ist kein Selbstläufer und bringt jede Menge Umstellungen in der Organisation und im Ablauf der bisherigen Prozesse mit sich. Wichtig ist, es nicht als Individuallösung zu sehen, sondern für einen durchgängigen Einsatz im ganzen Unternehmen bzw. in ganzen Abteilungen zu sorgen. Alleine eine neue Möblierung kann dies nicht leisten, aber sinnvoll unterstützen, mit geeigneten Produkten.

Auf die Unternehmenskultur kommt es an:

Die Umstellung auf Teamarbeit stellt Unternehmen in der Praxis vor eine große Herausforderung und funktioniert nur in Kombination mit der entsprechenden Unternehmenskultur, die sich durch flache Hierarchien, ein hohes Maß an Selbstorganisation sowie Verantwortungsbewusstsein der Mitarbeiter und Vertrauen seitens der Führungspersonen auszeichnet.

Wie im Teamsport, die Chemie muss passen:

Die Rollen der Teammitglieder müssen eindeutig definiert sein. Alle Beteiligten agieren auf Augenhöhe und sind im ständigen Austausch. Das setzt voraus, dass das Team menschlich und fachlich gut miteinander interagieren kann. Offene Kommunikation ist ein Muss.

Viele Meetings:

Die vielen Meetings sind wahre Zeitfresser, jedoch ersetzt die direkte Abstimmung bei den Treffen in der Regel die aufwendige Erstellung von Projektplänen. Oft ist Team-Management in einem Unternehmen aber auch gar nicht möglich, weil das Projektteam räumlich getrennt arbeitet. In diesem Fall sind technische Lösungen wie Videokonferenzsysteme und Instant Messenger unumgänglich. Virtuelle Meetings dürfen jedoch nicht zur Dauerlösung werden, weil persönliche Interkation der Teammitglieder essentiell für den Erfolg des Projekts ist.

Aber wenn es passt, unschlagbar:

Die Umstellung erfordert Veränderungsbereitschaft und Ausdauer aller Beteiligten, wird aber langfristig die Qualität der Ergebnisse, Produktivität und Zusammenarbeit entscheidend steigern. Durch das gemeinsame Kämpfen, das selbst definierte Ziel zu erreichen, breitet sich im Unternehmen zudem ein hohes Maß an Teamspirit aus und die Motivation der Mitarbeiter wird gestärkt.